Altena: Unterwegs auf dem Richard-Schirrmann-Weg

Eine kurze anspruchsvolle Wanderung mit Blick auf Burg Altena und die Lenne. Die Rundtour verbindet Bewegung mit Natur und Kultur!

1914 gründete Richard Schirrmann auf Burg Altena die erste Jugendherberge. Die reisefreudige, erlebnishungrige Jugend sollte auf ihren Wanderungen jederzeit eine erschwingliche Unterkunft mit familiärer Atmosphäre vorfinden. Das Konzept ging auf, Jugendherbergen verbreiteten sich weltweit. Das Original jedoch kann nur in Altena besichtigt werden.

Der nach dem Jugendherbergsgründer benannte Wanderpfad führt zu den absoluten Highlights in Altena: Burg Altena, Erlebnisaufzug – ebenfalls weltweit der erste und einzige! – und Deutsches Drahtmuseum

Der Geschichts- und Naturlehrpfad hinter der Burg macht mit den kulturhistorischen Grundlagen für den Aufschwung der Stadt an der Lenne seit dem frühen Mittelalter vertraut: Warum gerade hier eine Burg gebaut wurde; was die Rohstoffvorkommen und ihre Verarbeitung damit zu tun hatten; wie sich das auf die Umwelt auswirkte.

Toll für Familien mit Kindern: Geocaching rund um Burg Altena!

Stadt Altena (Westf.)
Telefon: 02352 3370944
tourismus@altena.de
www.visitaltena.de


www.erlebnisaufzug.de

Tipp des Autors
Nach der Wanderung: Entspannen an der Lennepromenade mit Blick auf den Fluss! Die Straßencafés und Bistros laden ein.

Von der Autobahn A45 (Sauerlandlinie) fahren Sie an der Ausfahrt Lüdenscheid-Nord ab und folgen dann der Beschilderung nach Altena.

Von der A46 nehmen Sie die Ausfahrt Iserlohn-Oestrich und folgen dann den Schildern nach Altena.

Kostenlose Parkplätze am Startpunkt der Tour "Langer Kamp".

ZUG:
Abellio Rail fährt Altena aus Richtung Siegen, Iserlohn, Hagen/Essen an RE16, RB40 RB 91.

Vom Bahnhof aus kann innerhalb von 5 Minuten direkt am Burgweg eingestiegen werden. Dazu einmal über die Fritz-Berg-Brücke zum Markaner (ZOB) bzw. bis dahin einfach der Beschilderung Burg folgen.

Sowohl ZOB als auch der Startpunkt "Parkplatz Langer Kamp" werden von den Buslinien 37, 38 und 30, 34 der MVG angefahren.

Mehr als
200
Freizeitmöglichkeiten
Über
220
spannende Wander- und Radwege
Mehr als
300
Gerne-Gastgeber
Und das in
1
Stunde ab Dortmund oder Köln

Finde deine Traumunterkunft

  • 300+ geprüfte Unterkünfte
  • Freundliche Gastgeber
  • Datensicherheit
Jetzt Freizeitangebote im
Märkischen Sauerland online buchen