Naturdenkmäler im Märkischen Sauerland

Wenn du im Märkischen Sauerland unterwegs bist, werden dir wahrscheinlich immer wieder besondere „Zeitzeugen“ auffallen. Sehr schade, dass die Jahrhunderte alten Bäume, Baumgruppen und Alleen oder Jahrtausende bestehende Felsformationen uns nicht selbst erzählen können, was sich an ihren Standorten so zugetragen hat. Tatsache ist jedoch, dass sie bis heute allein durch ihre Existenz beeindrucken. Darum mach‘ dich doch einfach mal auf den Weg, um sie zu entdecken.

Denn natürlich findest du heute vor Ort Informationen zum jeweiligen Naturdenkmal. Schau dir zum Beispiel die spannenden Felsformationen Sieben Jungfrauen im Hönnetal, Pater und Nonne im Grünetal oder das Felsenmeer in Hemer an.

Oder die Gerichtslinde in Neuenrade, die Gerichtslinde in Stilleking bei Lüdenscheid und die Thingslinde in Kierspe, in deren Schatten früher Gericht gehalten wurde.  


Interaktive Übersichtskarte der Naturdenkmäler

Auf unserer Übersichtskarte der Naturdenkmäler findest du die vielen imposanten Bäume und Baumgruppen, die im Märkischen Kreis als Naturdenkmäler klassifiziert sind.

Auf der Karte sind auch unsere Naturschutz- und Landschaftsschutzgebiete exakt eingezeichnet: 

Zur interaktiven Übersichtskarte


Gerichtslinde in Neuenrade

900 Jahre ist ein stolzes Alter. So alt soll die Gerichtslinde in Neuenrade sein, die du mitten im Park Auf dem Wall findest. Schon vor der Gründung der Stadt im 14. Jahrhundert wurde hier Gericht gehalten. Später stand hier eine Burg, Wohnsitz der Drosten von Neuenrade, den Vertretern der Gerichtsbarkeit. Die Burg brannte 1521 ab, die Linde blieb. 

 

Mehr erfahren

Pater und Nonne

Im Tal der Grüne in Iserlohn-Letmathe findest du eine besondere Felsformation, die in früheren Zeiten eine Sage entstehen ließ: Sie besagt, dass bei der Felsformation Pater und Nonne, einem rund 60 Meter in die Höhe ragendem zweigeteilten Fels, in früheren Zeiten ein Mönch und eine Nonne zusammenlebten.

 

Mehr erfahren

Thingslinde

Auch in Kierspe gab es einen Baum, an dem regelmäßig Gericht gehalten wurde – praktisch gelegen an einem der Haupthandelswege jener Zeit: Die Thingslinde im Norden der Stadt war im Spätmittelalter Verhandlungsort bei kleinen und großen Vergehen. Ihr gegenüber wurde später anlässlich der Gründung des Kaiserreichs die sogenannte Kaiser-Wilhelm-Linde gepflanzt.

 

Mehr erfahren



Erforsche Höhlen

Du möchtest unbedingt mehr über die Höhlen im Märkischen Sauerland erfahren? Dann findest du hier weitere Informationen: 

Höhlen erforschen

Mehr als
200
Freizeitmöglichkeiten
Über
220
spannende Wander- und Radwege
Mehr als
290
Gerne-Gastgeber
Und das in
1
Stunde ab Dortmund oder Köln

Finde deinen Traumurlaub

  • 300+ geprüfte Unterkünfte
  • Freundliche Gastgeber
  • Datensicherheit
Jetzt Freizeitangebote im
Märkischen Sauerland online buchen