Raukweg - Rund um Kierspe

Das Wappentier der Stadt Kierspe ist der Rabe, den man hier auch Rauk nennt. Daher wurde der 2006 eingerichtete Rundweg um Kierspe Raukweg getauft, wenngleich die Wegmarkierung nur ab und an den Raben zeigt, durchgängig jedoch vom Sauerländischen Gebirgsverein mit einem weißen Doppelbalken auf schwarzem Grund markiert ist.
Tipp des Authors
Sehenswürdigkeiten:
Schleiper Hammer: Ein Hammerwerk aus der Mitte des 19. Jahr­hunderts. Die ehemalige Ham­meranlage wurde seit 1989 mit Turbinen­antrieb, Transmission und Feder- und Fallhämmer restauriert. Im oberen Teil des Hammerwerks wird die Entwicklung der Bakelite-Industrie dokumentiert. Wienhagener Aussichtsturm: 479 Meter über NN wurde der Turm im Jahr 1929 gebaut und im Jahr 2000 von Kiersper Bürgerinnen und Bürgern und Eigenleistung des SGV, Abteilung Kierspe, renoviert. Der Kiersper Künstler Werner Baumgart bemalte den Turm von innen nach dem Motto „Lauf durch die Zeit“. Durch diese Malerei ist der Turm ein echtes Kunstwerk geworden. Die Aussichtsplattform ist über 72 Stufen zu erreichen.

Fritz-Linde-Stein: Dem Heimatdichter Fritz Linde, geb. 26. Juli 1882, gewidmeten Gedenkstein, der am 30.09.1950 eingeweiht wurde. Fritz Linde schrieb vorwiegend plattdeutsche Gedichte und Geschichten, die in 4 Büchern veröffentlicht wurden.

Thingslinde: Naturdenkmal, erinnert an die Zeit der Feme.
Mehr als
200
Freizeitmöglichkeiten
Über
220
spannende Wander- und Radwege
Mehr als
290
Gerne-Gastgeber
Und das in
1
Stunde ab Dortmund oder Köln

Finde deinen Traumurlaub

  • 300+ geprüfte Unterkünfte
  • Freundliche Gastgeber
  • Datensicherheit