Zur Hexenstele auf dem Galgenberg

Leichte Wanderung zu einem geschichtsträchtigen Ort oberhalb von Balve.
Zunächst entlang der Balver Hauptstraße geht es anschließend bergauf auf den Galgenberg. Auf dem Galgenberg fanden im Hexenverfolgungswahn des 16. und 17. Jahrhunderts mehrere hundert Menschen aus dem Balver Land den Tod. Im Jahre 2006 hat die Balver Heimwacht in Erinnerung an diese dunkle Epoche der Balver Geschichte auf dem Galgenberg eine Gedenkstele errichtet. Die Inschrift lautet: „Hier starben durch Schwert, Feuer und Galgen zirka 300 Frauen und Männer aus dem Balver Land im Hexenwahn im 16. bis 17. Jahrhundert.“ Weitere Wandermöglichkeiten, Sehenwürdigkeiten und Freizeittipps unter www.hoennetal.de.
Aus Richtung Lüdenscheid/Werdohl/Neuenrade über die B229 nach Balve. Am Ende der Hauptsraße (große Ampelkreuzung) rechts halten in Richtung Arnsberg/Menden. Die nächste Möglichkeit links abbiegen in die Straße "Am Baumberg" und direkt links auf den Parkplatz. Aus Richtung Arnsberg/Menden ebenfalls über die B229 nach Balve. 1,2 km nach dem Ortseingangsschild rechts in die Straße "Am Baumberg" einbiegen und direkt links auf den Parkplatz.
Direkt am Stratpunkt der Tour.
Anreise mit der Regionalbahn (RB 54) aus Richtung Unna/Fröndenberg/Menden oder Neuenrade, Haltepunkt Balve.
Mehr als
200
Freizeitmöglichkeiten
Über
220
spannende Wander- und Radwege
Mehr als
290
Gerne-Gastgeber
Und das in
1
Stunde ab Dortmund oder Köln

Finde deinen Traumurlaub

  • 300+ geprüfte Unterkünfte
  • Freundliche Gastgeber
  • Datensicherheit