Orlebachtal - Naturerlebnisweg zwischen Balve und Sorpesee

Der Orlebach hat eines der schönsten Mäandertäler weit und breit geschaffen. Neben dieser naturkundlichen Besonderheit bietet die Tour mit der Luisenhütte, dem Wasserschloss Wocklum und der Balver Höhle auch historisch-kulturelle Höhepunkte.
Im Naturschutzgebiet Orlebachtal sind viele an Fließgewässer angepasste Tierarten zu Hause. Im Bach leben Bachneunauge und Groppe. Gebirgsstelze, Wasseramsel und Eisvogel gehen auf die Jagd. Die Zweigestreifte Quelljungfer und die Blauflügel-Prachtlibelle sind auf das saubere und sauerstoffreiche Wasser des Orlebachs angewiesen. An den nährstoffarmen Hängen des Bachtals wachsen das Kleine Habichtskraut, Ruchgras und Blutwurz, während im Bach selbst der Wasserhahnenfuß flutet.
Tipp des Authors
Im Frühjahr, wenn die bachbegleitenden Bäume noch nicht ausgeschlagen haben und die Wiese noch niedrig steht, sieht man die Mäanderschlingen des Orlebachs besser als im Sommer.
Adresse für Navigation: Wocklumer Hammer  58802 Balve
GPS (UTM): 32 U 422173, 5687899
Google-Koordinaten: 51.336961, 7.882775
Nahe der Luisenhütte Wocklum befindet sich ein Wanderparkplatz.
Vom Bahnhof Balve fährt die Buslinie 132 in Richtung Fröndenberg. Von der Haltestelle "Helle" sind es etwa vier Minuten Fußweg bis zur Luisenhütte Wocklum.
Mehr als
200
Freizeitmöglichkeiten
Über
220
spannende Wander- und Radwege
Mehr als
290
Gerne-Gastgeber
Und das in
1
Stunde ab Dortmund oder Köln

Finde deinen Traumurlaub

  • 300+ geprüfte Unterkünfte
  • Freundliche Gastgeber
  • Datensicherheit