Spaziergang durch
die Industrie­geschichte

Mal wieder von der Rolle?
Finde deinen Fokus entlang der Drahtrollenroute!

Auf deinem Spaziergang durch die Geschichte der frühen Drahtherstellung erfährst du an 17 Stationen, wie im Tal des Springer Bachs die Wasserkraft eingesetzt wurde, um den begehrten Draht aus Altena zu ziehen und zu wickeln. 12 sogenannte Drahtrollen (Drahtziehereien) standen hier einst, in denen die Zöger (Drahtzieher) mit Wasser- und mit Muskelkraft das Eisen über Ziehsteine verjüngten und verfeinerten, bis die fertig gewickelte Drahttrommel schließlich verladen und zur Weiterverarbeitung etwa nach Iserlohn transportiert wurde, wo in den Nadelfabriken feinste Näh- und Hutnadeln daraus gefertigt wurden. Aber das ist eine andere Drahtgeschichte …

Die kleine, aber feine, etwa einstündige Wanderung zeigt dir zugleich die idyllische, gewachsene Struktur des Dorfes Evingsen, da, wo noch jeder jeden kennt, wo der Trecker in der Einfahrt steht, wo die Winden die Gartenzäune schmücken und die Wäsche noch auf der Leine trocknet.

Sehenswertes auf der Drahtrollenroute: das Museum Drahtrolle „Am Hurk“.

Einkehrmöglichkeit: Alte Drahtrolle „Up dem Hecking“, geöffnet freitags von 18 bis 2 Uhr, samstags ab 18 Uhr mit open end.

Infos zur Drahtrollenroute findest du auf der Internetseite vom Heimatverein Evingsen.

Flyer zum Herunterladen.

weiterlesen schließen

Gepflegter „Absacker“ gefällig?
Evingsens coolste Kneipe

„Auf die Rolle gehen“, das heißt so viel wie „feiern“, „Party machen“. Wenn der Evingser* auf die Rolle geht, dann meint er die Alte Drahtrolle „Up dem Hecking“ (Springer Straße 32, 58763 Altena). Die alte Industrieanlage, in der während der Vor- und Frühindustrialisierung Draht gezogen und auf Trommeln wurde (daher der Name „Drahtrolle“), die später als Fingerhutmühle und für die Produktion von Ziehsteinen genutzt wurde, beherbergt inzwischen eine urige Kneipe.

*Evingsen = Stadtteil von Altena, Evingser = Einwohner (m/w/d) von Evingsen

Samstags und sonntags, wenn Betreiber Julian Palla Schankraum und Biergarten öffnet, fährt der Nachbar schon mal mit dem Trecker vor, um beim gepflegten Pilsken einen Schwatz zu halten, der auch schon mal bis spät in die Nacht gehen kann. Feiern kann der Sauerländer nämlich.

Die Alte Drahtrolle „Up dem Hecking“ ist eine von ehemals 12 Drahtrollen im Tal des Springer Bachs in Altena. Sie ist Bestandteil der Drahtrollenroute in Altena-Evingsen. Etwa 200 m entfernt befindet sich außerdem das kleine Museum der Drahtrolle „Am Hurk“.

Öffnungszeiten: freitags 18 bis 2 Uhr morgens, samstags 18 Uhr und open end.

Aktuelles findest du auf Facebook @altedrahtrolle und bei Instagram @alte_drahtrolle_up_dem_hecking.

Wissenswertes zur Alten Drahtrolle „Up dem Hecking“ findest du hier.

Wissenswertes zur Drahtrolle „Am Hurk“ (Museum) gibt‘s hier:.


So findest du zur Alten Drahtrolle.


45 gute Gründe
Auf einen Blick

Finde deine Traumunterkunft

  • 300+ geprüfte Unterkünfte
  • Freundliche Gastgeber
  • Datensicherheit
Jetzt Freizeitangebote im
Märkischen Sauerland online buchen