Führung durch die Sonderausstellung „Verführung und Vergänglichkeit“

Das Stadtmuseum Iserlohn lädt herzlich zur Führung durch die aktuelle Sonderausstellung über die Zeichnungen des Iserlohners Paul Kühlmann ein.

Das Stadtmuseum Iserlohn zeigt in der aktuellen Sonderausstellung das zeichnerische Werk des Iserlohners Paul Kühlmann (1890–1974). Der Kreisamtmann und Autodidakt widmete sich nebenberuflich den Ansichten seiner Heimatstadt und der sie umgebenden Landschaft. Kühlmanns Zeichnungen sind ein mal kritischer, mal melancholischer Blick auf die eigene Stadt. Seine Vorliebe für kleine Gassen und krumme Häuser ist auch als Kritik an dem Nachkriegs-Bauboom in Iserlohn zu verstehen. Mit Begeisterung erwanderte er zudem die Umgebung Iserlohns und hielt Gebäude, deren Glanzzeit schon damals in der Vergangenheit lag, auf seinem Skizzenblock fest.

Eine zweite Werkreihe aus seiner Hinterlassenschaft widmet sich einem völlig anderen Thema, nämlich der Verführungskraft des weiblichen Körpers. Es geht um das Verruchte und Verlockende, das im Alltag mal spontan und unerwartet, mal ganz bewusst zutage tritt. Frauen, erhaben über die Lust der Männer, und Männer, die ihren Begierden zum Opfer fallen – Paul Kühlmanns Blick auf die Frauen der frühen Zwanzigerjahre ist nur auf den ersten Blick veraltet und offenbart bei näherem Hinsehen ein komplexes Rollenspiel.

Bei der Sonderführung durch die Ausstellung erfahren Sie mehr über das sich wandelnde Iserlohn, über vergessene Orte und darüber, was scheinbare Schlüpfrigkeit mit der Emanzipation der Frauen zu tun hat.

Die Ausstellung ist bis zum 29. März 2020 zu sehen.

Termine
Anfahrt
Mehr als
200
Freizeitmöglichkeiten
Über
220
spannende Wander- und Radwege
Mehr als
290
Gerne-Gastgeber
Und das in
1
Stunde ab Dortmund oder Köln

Finde deinen Traumurlaub

  • 300+ geprüfte Unterkünfte
  • Freundliche Gastgeber
  • Datensicherheit